Cranio Sacral

.
.

Reise in die Cranio-Sacrale Selbstbehandlung

Die Entstehung der Cranio-Sacralen Behandlungsmethode

Organisatorisches

Anmeldung

.


.

 

Gesundheit
erhalten – fördern – verbessern

Die Cranio-Sacrale Selbstbehandlung

… ist eine ideale Möglichkeit für Menschen, die

* aktiv für sich etwas tun wollen, um die Selbstregulation des Körpers zu fördern
* Ihre Fähigkeiten benutzen lernen möchten, damit die eigene Gesundheit verbessert und die Selbstverantwortung gestärkt wird.

Die Cranio-Sacrale Behandlung ermöglicht durch sanfte Berührung eine gesamtheitliche Entspannung sowohl auf körperlicher, als auch auf energetischer Ebene.

Die besondere Bedeutung kommt dabei dem körpereigenen Cranio-Sacralen Rhythmus (fließende Gehirn- und Rückenmarkflüssigkeit) zu.

Mit Hilfe spezieller Übungen können wir den Rhythmus am gesamten Körper wahrnehmen.

Durch das Schulen der eigenen Körperwahrnehmung können wir Verspannungen lösen und ein besseres Wohlbefinden erlangen.

Die CS-Behandlung wirkt sich konstruktiv aus auf:

* die Konzentration / das Lernen, da das Nervensystem entspannt wird
* Muskeln und Bindegewebe – werden gelockert und entspannt – und somit die gesamte Körperhaltung verbessert
* den Blutkreislauf – auf die arterielle und venöse Blutversorgung, um damit Herz- und Hirninfarkten vorzubeugen
* das Hormonsystem, um eine ausgeglichene Balance für Schlaf, Gefühlsreaktionen, Hormonsekretion, Körpertemperatur, Wasserhaushalt, Blutdruck, etc. herzustellen
* den Lymphfluss, der eine wichtige Funktion bei der Entgiftung und Entschlackung des Körpers hat
* Burn Out-Syndrom

Mit Hilfe von

* Lockerungsübungen / Entspannungsübungen
* Wahrnehmungsübungen
* CS-Rhythmus Tiefenentspannung

können wir in vielen Situationen zu einer Selbstheilung gelangen.

Cranio-Sacrale Selbstbehandlung als gesundheitsfördernde Maßnahme kann

  • konkret bei folgenden Symptomen und Krankheiten hilfreich eingesetzt werden:

Organische Probleme:
Probleme des Blutkreislaufes ( Bluthochdruck, niederer Blutdruck ), Herzbeschwerden, Nierenbeschwerden, Atemnot, Lymphstau, Kopfschmerzen, Migräne, Allergien, Über- und Untergewicht, …

Probleme des Bewegungsappates und Unfallschäden:
Wirbelsäulenprobleme, Bandscheibenvorfall, Rückenprobleme , geschwächte Muskulatur und geschwächtes Bindegewebe, Knieschmerzen, Knochenbrüchen , Narbenschmerzen, …

Mentale Probleme:
Schlafstörungen (Einschlaf- und Durchschlafstörungen), Konzentrations- und Lernschwierigkeiten, Hilfe zur Entspannung und , den Körper wieder in Balance zu bringen (z.B. Klimakterium), Blockaden des Energieflusses , …

Zahlreiche andere Behandlungsmethoden
können durch carniosacrale Techniken positiv unterstützt, bzw. selbst in craniosacrale Therapien integriert werden:
Psychotherapie, Physiotherapie, Homöopathie, Akupressur, Entschlackung, Bachblüten, Heilpraktiker, …

.


.

 

Reise in die Cranio-Sacrale Selbstbehandlung

Die Entstehung der Cranio-Sacralen Behandlungsmethode

Organisatorisches

Anmeldung

.
.