Geschlechtsidentitätsstörungen

.
.

Fortbildung

im Rahmen des  Österreichischen Bundesverbandes
für Psychotherapie

.
.
Leitung

Elisabeth Vlasich DSA
Mag. Hans-Peter Bangerl

Zeit

Sa., 27. März 2010, 10–18 Uhr

Ort

Hotel Kaiserhof
1040 Wien, Frankenberggasse 10

Zielgruppe

PsychotherapeutInnen
PsychotherapeutInnen in Ausbildung

Inhalt

* Ansätze zur Entstehung von Geschlechtsidentitätsstörungen
* Diagnostik – psycholog./psychiatr./psychotherpeutische Verlaufsdiagnostik
* Therapie als Begleitung auf der Suche nach der eigenen Identität
* Therapie und Elternarbeit im Kindes- und Jugendalter
* Therapie im Erwachsenenalter und die Notwendigkeit der Arbeit mit (Ehe-)
Partner und Kindern
* Psychosoziale Hintergründe (Familie, Schule, Arbeit, Gesellschaft)
* Sexualleben
* Operationsbegleitung und Information über die Operationsmöglichkeiten und
deren Folgen, soweit sie nicht vom Arzt gemacht werden
* Nachbetreuung (Themen aus der Therapie, bis in die entsprechende gender
Rolle)
* Überblick über die österreichische Situation (Statistik)
* Empfehlungen für den Behandlungsprozess von TS aus dem BM f. Arbeit,
Gesundheit und Soziales
* Gesetzliche Lage – und daraus entstehende Schwierigkeiten

Kosten

€ 180,00 zuzüglich 20% Mwst. € 36,00
Bruttopreis € 216,00 (für Mitglieder im ÖBVP) bzw.
€ 240,00 zuzüglich 20% Mwst. € 48,00
Bruttopreis € 288,00 (für Nicht-Mitglieder im ÖBVP)

TeilnehmerInnenzahl

max. 20 Personen

anrechenbare Einheiten für Pth. Fortbildung

8 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten


.
Nähere Infos zur Anmeldung finden Sie im Programm des ÖBVP –>

.
.